Hoteljob das Online Stellenportal f�r Bewerber kostenlos

Tabelle: Renteneintrittsalter – Arbeiten für die späte Rente

Das Renteneintrittsalter besagt im allgemeinen Sprachgebrauch, zu welchem Zeitpunkt die Arbeitnehmer in Deutschland ihren Beruf aufgeben können, um in die wohlverdiente Rente zu gehen. Während dieses noch vor ein paar Jahren (Anfang 2008) bei durchschnittlich 65 Jahren lag, wurde es mittlerweile von der Bundesregierung – aufgrund der sinkenden Geburtsrate und der steigenden Lebenserwartung – um weitere zwei Jahre erhöht: auf 67 Jahre.

Tabelle Renteneintrittsalter: Würfel mit Buchstaben. Buchstabenkette ergibt das Wort Rente.

© Hemera/Thinkstock

Diese Erhöhung gilt jedoch erst seit 2012: Alle Arbeitnehmer, die vor 1947 geboren wurden, können nach wie vor mit 65 in Rente gehen. Mit der aktuellen „Tabelle Renteneintrittsalter“ kann jeder selbst ausrechnen, welchem Renteneintrittsalter er zugehörig ist und wie lange er noch arbeiten muss. Im Folgenden stellen wir sie in Zahlen noch einmal genauer vor!

Tabelle: Renteneintrittsalter berechnen

Für alle, die nach 1947 geboren wurden, erfolgt eine Erhöhung (1) des Renteneintrittsalters auf die Vollendung eines Lebensalters (2):

  • 1947: 1 Monat (1) = 65 Jahre und 1 Monat (2)
  • 1948: 2 Monate (1) = 65 Jahre und 2 Monate (2)
  • 1949: 3 Monate (1) = 65 Jahre und 3 Monate (2)
  • 1950: 4 Monate (1) = 65 Jahre und 4 Monate (2)
  • 1951: 5 Monate (1) = 65 Jahre und 5 Monate (2)
  • 1952: 6 Monate (1) = 65 Jahre und 6 Monate (2)
  • 1953: 7 Monate (1) = 65 Jahre und 7 Monate (2)
  • 1954: 8 Monate (1) = 65 Jahre und 8 Monate (2)
  • 1955: 9 Monate (1) = 65 Jahre und 9 Monate (2)
  • 1956: 10 Monate (1) = 65 Jahre und 10 Monate (2)
  • 1957: 11 Monate (1) = 65 Jahre und 11 Monate (2)
  • 1958: 12 Monate (1) = 66 Jahre (2)
  • 1959: 14 Monate (1) = 66 Jahre und 2 Monate (2)
  • 1960: 16 Monate (1) = 66 Jahre und 4 Monate (2)
  • 1961: 18 Monate (1) = 66 Jahre und 6 Monate (2)
  • 1962: 20 Monate (1) = 66 Jahre und 8 Monate (2)
  • 1963: 22 Monate (1) = 66 Jahre und 10 Monate (2)
  • ab 1964: 24 Monate (1) = 67 Jahren (2)

Anhand dieser Tabelle kann jeder User sein Renteneintrittsalter ganz leicht ausrechnen. Es sei denn, Sie haben 45 Jahre lang Rentenbeiträge eingezahlt, dann können Sie weiterhin mit 65 Jahren (ohne Abschläge) in Rente gehen!

Kommentare sind geschlossen.