Hoteljob das Online Stellenportal f�r Bewerber kostenlos

Hausbau Finanzierung: nicht ohne sicheren Job!

Der Traum von den eigenen vier Wänden ist aktueller denn je – privater Rückzugsort nach dem stressigen Job, gestalterische Freiheit im Wohnraum und Wertanlage in Krisenzeiten. Für die Hausbau Finanzierung gibt es mehrere Möglichkeiten, eine solch teure Investition sollte jedoch nie ohne sicheren Arbeitsplatz getätigt werden. Fehlende Sicherheiten erschweren die Anschaffung von Baukapital und können im schlimmsten Fall zur Privatinsolvenz führen. Die gängigsten Wege, eine Immobilie zu finanzieren, findet man hier.

Der Klassiker: Bausparvertrag

Der Bausparvertrag ist und bleibt der Klassiker bei der Hausbau Finanzierung. Zwar gibt es zahlreiche Tarife und Konditionen, das Prinzip bleibt jedoch immer gleich: Man geht die Verpflichtung ein, über einen festgelegten Zeitraum eine bestimmte Menge Kapital anzusparen, dafür bekommt man dann Zinsen und Kredite zu besonders günstigen Konditionen. Der Bausparvertrag könnte also eine solide Grundlage für die Immobilienfinanzierung bilden.

Hausbau Finanzierung mit Kredit

Hausbau Finanzierung: Zu sehen sind Eurobanknoten, ein kleines Haus, ein Stift sowie ein Taschenrechner

© iStockphoto/Thinkstock

Die wenigsten Bauherren werden ohne zusätzliches Geld von der Bank auskommen. Die Anzahl an Kreditinstituten ist jedoch groß, deshalb wird es schwierig, den Überblick über alle Angebote zu behalten. Vor der Unterzeichnung eines Kreditvertrags sollten auf jeden Fall mehrere Angebote eingeholt und miteinander verglichen werden. Neben den großen Banken gibt es auch viele Geldinstitute, die sich auf die Immobilienfinanzierung spezialisiert haben: Diese können bei der Hausbau Finanzierung besonders hilfreich sein. Internetportale, Fachzeitschriften und Verbraucherzentralen, etwa die Stiftung Warentest, vergleichen regelmäßig die aktuellen Angebote und Konditionen der verschiedenen Kredite und bieten so einen guten Überblick.

Unterstützung durch den Staat

Bund und Länder bieten bei der Hausbau Finanzierung oft große Unterstützung an, indem sie eine Vielzahl an Förderungen, Subventionen und Zuschüssen bereitstellen. So bietet vor allem die staatliche KfW-Förderbank einige Möglichkeiten zur Eigenheimförderung und besonders günstige Kredite zum Bauen. Auch die Bundesländer, Kommunen und einige nicht staatliche Institutionen (etwa die Kirche) können das Bauen mit Zuschüssen, günstigen Darlehen oder billigen Grundstücken erheblich erleichtern. Nachhaltiges und energieeffizientes Bauen oder Sanieren wird im Moment besonders stark gefördert: Passivhäuser, die sich dank hoher Energieeinsparung besonders auszahlen, aber auch die erneuerbaren Energien werden momentan kräftig bezuschusst. Es lohnt sich bei den zahlreichen Förderungsmöglichkeiten, den Überblick zu behalten, denn mit guter Beratung lassen sich viele Tausend Euro sparen.

Kommentare sind geschlossen.