Hoteljob das Online Stellenportal f�r Bewerber kostenlos

Maslowsche Bedürfnispyramide – zwischen Sicherheit und Selbstverwirklichung

Gerade die berufliche Selbstverwirklichung steht oft im Spannungsfeld des Wunsches, ganz nach seinen Interessen und Begabungen zu leben und dem Bedürfnis nach Sicherheit. Die maslowsche Bedürfnispyramide macht diesen Konflikt deutlich.

Das maslowsche Modell zeigt die Hierarchie der Bedürfnisse

Jeder Mensch hat eine große Zahl an Bedürfnissen. In seinem Modell zeigt der US-amerikanische Wissenschaftler Abraham Maslow (1908 in New York geboren, 1970 in Kalifornien gestorben) die Relation von Motivationen und Bedürfnissen. Die maslowsche Bedürfnispyramide spielt nicht nur in der Philosophie und den Sozialwissenschaften eine wichtige Rolle, längst haben auch Marketing und Werbepsychologie die Bedeutung dieser Theorie für sich entdeckt. Die verschiedenen Bestrebungen und Verlangen des Menschen stehen nicht selten in einem Spannungsfeld.

Maslowsche Bedürfnispyramide

© Hemera/Thinkstock

Das maslowsche Modell ist hierarchisch in fünf Stufen gegliedert. Grundlegend sind die physiologischen Bedürfnisse (nach Nahrung, Wohnung, Sex, Kleidung, usw.), darauf bauen auf der zweiten Stufe die Sicherheitsbedürfnisse (nach beruflicher und materieller Sicherheit, Existenzabsicherung) auf. Die nächste Ebene betrifft die sozialen Bedürfnisse (nach Kommunikation, Partnerschaft, Liebe, Freundschaft, Zugehörigkeit zur Gesellschaft). Die maslowsche Pyramide beschreibt in der vierten Stufe die Geltungsbedürfnisse des Menschen nach Wertschätzung, Anerkennung und Prestige. Während die ersten beiden Stufen die Sicherung des körperlichen Überlebens beinhaltet, behandeln die dritte und vierte Ebene die seelischen Bedürfnisse. Die fünfte Stufe steht für die Bedürfnisse nach Selbstverwirklichung und Selbsterfüllung, nach Individualität aber auch nach Selbstlosigkeit und Güte.

Konflikt zwischen Selbstverwirklichung und Sicherheitsbedürfnis

Gerade der Wunsch nach beruflicher Selbstverwirklichung führt nicht selten zu Spannungen zwischen verschiedenen Bedürfnissen. In diesem Zusammenhang kann die Auseinandersetzung mit der maslowschen Bedürfnishierarchie eine Entscheidungshilfe sein: Ist mir die Realisierung meiner beruflichen Wünsche trotz möglicherweise großer Risiken wichtiger als das Bedürfnis nach Sicherheit? Gehe ich lieber den Weg in die berufliche Selbstständigkeit und kann meine Interessen und Talente optimal umsetzen oder entscheide ich mich für einen Beruf, der mich zwar nicht wirklich erfüllt, dafür aber ein sicheres Einkommen bedeutet. Die maslowsche Pyramide bietet bei der Entscheidung für einen Beruf oder Arbeitsplatz grundsätzlich die Möglichkeit, detailliert zu analsieren, welche meiner Bedürfnisse erfüllt werden.

Kommentare sind geschlossen.