Hoteljob das Online Stellenportal f�r Bewerber kostenlos

Kalte Füße vor dem Vorstellungsgespräch?

Die Einladung zu einem Vorstellungsgespräch ist erst einmal einfach ein Grund zur Freude. Viele Menschen kennen aber auch das: Der Termin rückt näher und sie bekommen kalte Füße. Gegen diese Angst helfen einige Tricks und Entspannungsübungen, um dennoch sicher durch das Gespräch zu kommen und gleichzeitig zu überzeugen.

5 Tricks, die Angst vor Bewerbungsgesprächen zu überwinden

Kalte Füße vor dem Bewerbungsgespräch

© Stockbyte/Thinkstock

Nach intensiven und zahlreichen Bewerbungen ist sie endlich da: Die Einladung zum Vorstellungsgespräch. Dem ersten Glücksgefühl folgen nicht selten kalte Füße und Befürchtungen. Grundsätzlich ist die Einstellung gegenüber der Situation eine entscheidende Frage: Sehe ich das Vorstellungsgespräch als willkommene Chance, ein berufliches Ziel zu erreichen oder lege ich den Fokus auf all das, was schief laufen könnte? Die meisten Bewerber bereiten sich gründlich auf ein Vorstellungsgespräch vor. Sie informieren sich umfassend über das Unternehmen, über das Stellenprofil und das, was von Ihnen erwartet wird. Und dennoch können Versagensängste so groß werden, dass die Anspannung zu einem Blackout führt. Zum Glück gibt es wirkungsvolle Tipps gegen diesen Stress.

Methoden gegen kalte Füße beim Vorstellungsgespräch

Meditation, Atemtechniken, Bewegung und Affirmation sind einige erprobte Tricks gegen allzu großen Stress. In der Meditation gelangen wir in einen entspannten Zustand, in dem sich die Versagensangst auflösen kann. Droht die Angst übermächtig zu werden, so kann die Überprüfung der eigenen Gedanken eine gute Hilfe sein: An die Stelle von Befürchtungen werden positive Gedanken und Zuversicht gesetzt. Andere Entspannungsmethoden gegen kalte Füße setzen auf der körperlichen Ebene an: Mit bestimmten Atemtechniken wird die Angst aufgelöst, tiefes Ein- und Ausatmen lockert die verkrampften Muskeln und den ganzen Körper. Regelmäßiges sportliches Training baut Stresshormone wirkungsvoll ab.

Autogenes Training und Yoga gegen die Angst

Yoga und Autogenes Training helfen wirkungsvoll gegen Stress. Das autogene Training ist eine erprobte Entspannungsmethode, die mit Hilfe von Autosuggestion funktioniert. Mit Yoga-Übungen lassen sich kalte Füße überwinden, dabei spielen Atemtechniken eine wichtige Rolle. „Kalte Füße bekommen“ – diese Redewendung stammt übrigens aus einer Zeit als das Glückspiel verboten war. Damals zogen sich die Spieler in die Kellerräume zurück und dort war es in der Regel recht kalt. Spieler, die ein schlechtes Blatt beim Kartenspielen hatten, nutzten die Ausrede „ich habe kalte Füße“, um sich aus einer schwierigen Situation zurückzuziehen.

Kommentare sind geschlossen.